Beiträge

Warum deine Webseite neue Inhalte braucht – immer wieder

ausruhen

AdobeStock

Deine Webseite ist endlich online gegangen. Jetzt kannst du dich entspannt zurücklehnen und abwarten bis die Besucherströme die Server deines Hosters in die Knie zwingen. Nun, das ist bestimmt ein sehr verlockender Gedanke, aber leider wird das so einfach nicht funktionieren. Sicher sollst du dich freuen, wenn deine Homepage startet. Und natürlich kannst stolz sein und dich auch mal ein paar Tage zurücklehnen. Aber dann geht die Arbeit weiter.

Aktuelle Webseiten sind professionelle Webseiten

Deine Webseite ist professionell, wenn du sie aktuell hältst, wenn du Zeit investierst, um neue Inhalte zu produzieren, wenn du Blogbeiträge schreibst. Nichts ist trauriger als eine Webseite, auf der eine Infobox irgendwo am Rand verkündet, dass die letzte Aktualisierung mehrere Monate zurückliegt. So bindest du keine Leser an deine Seite. Warum sollten sie auch zurückkehren? Es gibt auf deiner Seite ja nichts Neues zu entdecken. Wenn du deine Seite aber laufend aktualisierst, wertschätzt du deine Leser. Du zeigst, dass sie dir wichtig sind und dass du ihnen einen guten Service bieten möchtest. Und das ist die beste Grundlage für eine lange und gute Beziehung zu deinen Lesern. Aber keine Angst, du musst nicht wöchentlich seitenlange Infos texten. Eine kleine Ankündigung reicht schon. Eine Rubrik für Neuigkeiten (News) ist ebenfalls sehr dankbar. Dort kannst du deine Leser regelmäßig auf den neuesten Stand bringen.

rakete

AdobeStock

Google belohnt dich für Aktualität

Darüber hinaus gibt es einen weiteren wichtigen Faktor, der für die laufende Aktualisierung deiner Homepage spricht. Und der heißt „Suchmaschinenoptimierung“. Google und Co scannen in regelmäßigen Abständen deine Webseite. Jede Webseite. Das Internet. Merken die Suchmaschinen bei ihren Scans nun, dass sich auf deiner Homepage nichts verändert hat, dass es keine neuen Artikel oder Inhalte gibt, sinkt die Relevanz deiner Webseite im Google-Ranking – also der streng geheimen Formel, nach der die Suchmaschine die besten, sinnvollsten oder passendsten Beiträge zu einem Suchbegriff auflistet. Sie wird dann vielleicht nicht mehr auf der ersten Seite angezeigt, sondern nur auf der zweiten oder dritten. Und mal ehrlich, wer schaut sich schon Einträge auf der dritten Ergebnisseite an? Also gib den Suchmaschinen immer neues Futter, damit sie deine Homepage nach und nach besser einordnen und platzieren können.

Alles klar? Hier noch mal die 3 wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Punktgenau zur aktuellen Webseite

  1. Halte deine Seite auf einem aktuellen Stand.
  2. Wertschätze deine Leser und biete ihnen gute Gründe deine Seite immer wieder zu besuchen.
  3. Gib den Suchmaschinen das nötige Futter, damit deine Seite ein hohes Google Ranking erzielt.

Wir wünschen dir, dass deine Webseite immer unter den Top-Suchmaschinen-Ergebnissen zu finden sein wird!

Es googelt dich
dein punktbar-Team.