Beiträge

Warum deine Webseite neue Inhalte braucht – immer wieder

ausruhen

AdobeStock

Deine Webseite ist endlich online gegangen. Jetzt kannst du dich entspannt zurücklehnen und abwarten bis die Besucherströme die Server deines Hosters in die Knie zwingen. Nun, das ist bestimmt ein sehr verlockender Gedanke, aber leider wird das so einfach nicht funktionieren. Sicher sollst du dich freuen, wenn deine Homepage startet. Und natürlich kannst stolz sein und dich auch mal ein paar Tage zurücklehnen. Aber dann geht die Arbeit weiter.

Aktuelle Webseiten sind professionelle Webseiten

Deine Webseite ist professionell, wenn du sie aktuell hältst, wenn du Zeit investierst, um neue Inhalte zu produzieren, wenn du Blogbeiträge schreibst. Nichts ist trauriger als eine Webseite, auf der eine Infobox irgendwo am Rand verkündet, dass die letzte Aktualisierung mehrere Monate zurückliegt. So bindest du keine Leser an deine Seite. Warum sollten sie auch zurückkehren? Es gibt auf deiner Seite ja nichts Neues zu entdecken. Wenn du deine Seite aber laufend aktualisierst, wertschätzt du deine Leser. Du zeigst, dass sie dir wichtig sind und dass du ihnen einen guten Service bieten möchtest. Und das ist die beste Grundlage für eine lange und gute Beziehung zu deinen Lesern. Aber keine Angst, du musst nicht wöchentlich seitenlange Infos texten. Eine kleine Ankündigung reicht schon. Eine Rubrik für Neuigkeiten (News) ist ebenfalls sehr dankbar. Dort kannst du deine Leser regelmäßig auf den neuesten Stand bringen.

rakete

AdobeStock

Google belohnt dich für Aktualität

Darüber hinaus gibt es einen weiteren wichtigen Faktor, der für die laufende Aktualisierung deiner Homepage spricht. Und der heißt „Suchmaschinenoptimierung“. Google und Co scannen in regelmäßigen Abständen deine Webseite. Jede Webseite. Das Internet. Merken die Suchmaschinen bei ihren Scans nun, dass sich auf deiner Homepage nichts verändert hat, dass es keine neuen Artikel oder Inhalte gibt, sinkt die Relevanz deiner Webseite im Google-Ranking – also der streng geheimen Formel, nach der die Suchmaschine die besten, sinnvollsten oder passendsten Beiträge zu einem Suchbegriff auflistet. Sie wird dann vielleicht nicht mehr auf der ersten Seite angezeigt, sondern nur auf der zweiten oder dritten. Und mal ehrlich, wer schaut sich schon Einträge auf der dritten Ergebnisseite an? Also gib den Suchmaschinen immer neues Futter, damit sie deine Homepage nach und nach besser einordnen und platzieren können.

Alles klar? Hier noch mal die 3 wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Punktgenau zur aktuellen Webseite

  1. Halte deine Seite auf einem aktuellen Stand.
  2. Wertschätze deine Leser und biete ihnen gute Gründe deine Seite immer wieder zu besuchen.
  3. Gib den Suchmaschinen das nötige Futter, damit deine Seite ein hohes Google Ranking erzielt.

Wir wünschen dir, dass deine Webseite immer unter den Top-Suchmaschinen-Ergebnissen zu finden sein wird!

Es googelt dich
dein punktbar-Team.

Origineller Inhalt wird immer wichtiger (Content Marketing)

Content-Marketing_punktbar

 

Warum Content Marketing wichtig ist und zum Erfolg führt. Eine Webseite ohne Strategie macht keinen Sinn.

Wer noch klassisches Online Marketing betreibt, könnte bald zum alten Eisen gehören. Immer öfter hört man von Content Marketing. Was unterscheidet aber Content Marketing vom Online Marketing? Im Online Marketing geht es hauptsächlich darum, das Unternehmen und seine Produkte bekannt zu machen. Es ist kein Geheimnis, dass Kunden immer anspruchsvoller werden. Sie erwarten Lösungen und Informationen. Und hier sind wir schon beim Zauberwort „Content“ – Inhalt! Informationen auf einer Seite sind ja klar, aber sie müssen auch einen Nutzen für die Kunden haben, somit steht mehr die Expertise eines Unternehmens im Vordergrund. Das Vermitteln von Wissen und Inhalten, die Lösungen versprechen.

Der im Moment bekannteste und kreativste Lösungsanbieter im Content Marketing ist HORNBACH. Abseits der erfolgreichen Werbekampagne „Es gibt immer etwas zu tun“ in den klassischen Medien, schafft es HORNBACH zusätzlich, eine große Vielfalt an informativen Inhalten auf seiner Webseite anzubieten. So finden sich neben dem Produktsortiment zahlreiche Videoanleitungen in unterschiedlichen Bereichen in der HORNBACH Meisterschmiede oder dem HORNBACH Projekthaus – einem interaktiv begehbaren Haus mit Tipps und Ratgebern. Das alles findet nicht nur auf der Webseite statt, sondern auch auf diversen Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter oder YouTube. Die Content Marketing Strategie geht auf, mit teils über 300.000 Aufrufen für die beliebtesten Videos gewinnt HORNBACH hier das Vertrauen seiner Kunden.

Was macht eine gute Content Marketing Strategie aus?

Planung ist nur die halbe Miete, die Besucher müssen auch auf die Inhalte aufmerksam werden. Mit ein paar einfachen Grundlagen kann man eine erfolgreiche Kampagne generieren.

  1. WAS? – Strategie festlegen
    Das gehört schon fast zum Grundwissen Marketing, sich die Frage zu stellen WAS möchte ich? und das in einem Konzept festzuhalten. Welche Ziele hast du und welche Ergebnisse strebst du an?
  2. WEM? – Zielgruppe definieren
    WEM stelle ich meine Inhalte vor? Welches ist meine ideale Zielgruppe und welche Bedürfnisse hat diese?
  3. WOMIT? – Kampagnenthema zusammenstellen
    Was hat deine Zielgruppe für Interessen oder Probleme und WOMIT können diese befriedigt oder gelöst werden? Gibt es relevante News aus deiner Branche, die du anbieten könntest?
  4. WIE? – Inhalte formulieren
    Der Kern der Kampagne sollte ein Premium-Angebot sein. Im Fall von HORNBACH ist es die Meisterschmiede mit vielen Video-Tutorials. Es gehen aber auch simple Produktinformationen, E-Books, Webinare oder Software-Demos.

Die Strategie steht jetzt, als nächstes möchtest du natürlich auch möglichst viel Traffic und Daten von deiner Zielgruppe generieren. Was brauchst du dafür?

  • Landing-Page
    Auf der Landing-Page registriert sich dein Website-Besucher, um dein Angebot zu erhalten. Die hier hinterlassen Kontaktdaten sind die wahre Währung, denn diese werden in Leads konvertiert.
  • Formular
    Frag nicht nur Namen und E-Mail Adresse deiner Website-Besucher ab. Denk auch an die späteren Phasen deiner Kampagne und sammel die Informationen hierfür ein.
  • Call-to-Action
    Lass deinen Website-Besucher eine bestimmte Aktion ausführen und platziere den Call-to-Action Button prominent. Jetzt anmelden, kostenlos anmelden oder kostenloser Download sind klassische Beispiele. Hier findest du noch mehr effektive und kreative Call-to-Action Buttons.

Welcher Content bringt Traffic?

Und wie finden die Kunden jetzt deinen tollen Inhalt? Setz alles in Bewegung und lock die Besucher auf deine Homepage. Geh nicht davon aus, dass deine Inhalte automatisch gefunden werden, du musst etwas dafür tun!

Die Inhalte hast du nun geschaffen und jetzt müssen diese über die sozialen Netzwerke verbreitet werden. Such dir Communities, die zu deinem Thema Gespräche haben und nimm daran teil. Like und kommentiere, was das Zeug hält! Auch bezahlte Werbung kann für eine Kampagne nützlich sein. Hier kannst du nachlesen, wie du bezahlte Werbung und PR miteinander verknüpfst, um so deine Ziele zu erreichen.

Fazit

Eine wirklich gute Content Marketing Strategie ist mit Arbeit verbunden, aber auch gleichzeitig ein wichtiges Tool, um mit relevanten Inhalten zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu glänzen. Erzähl eine Geschichte und gewinn den Besucher für dich und dein Unternehmen. Orientiere dich an den Bedürfnissen deiner Zielgruppe und nutze deine Inhalte taktisch, um deinen Service und die Produkte bekannt zu machen.